Keine Rollläden? So bekommen Sie kinderleicht Dunkelheit ins Schlafzimmer

hausdesign-schlafzimmerWer kennt das nicht, es ist endlich Wochenende, man kann endlich ausschlafen aber anstatt genüsslich bis Mittag im Bett zu bleiben, steht man doch schon früh morgens auf der Matte. Schuld daran ist zum einen die innere Uhr, die sich an die normale Zeit unter der Woche gewöhnt hat, aber auch das Tageslicht, welches unserem Körper auf natürliche Art und Weise vermittelt, dass es nun Zeit zum Aufstehen ist!

Ein Rollladen schafft dagegen Abhilfe. Wenn man nicht das Glück hat einen Rollladen bereits in der Wohnung vorinstalliert zu haben, dann kann man mit diesen Tipps trotzdem seinen Schlaf verlängern.

Dichte Vorhänge

Mag simpel erscheinen – und das ist es auch. Schaffen sie sich doppellagige Vorhänge an, welche in der Innenseite mit einem schwarzen lichtundurchlässigen Stoff beschichtet sind. Die Farbe der Vorderseite können Sie nach belieben wählen! Achten Sie darauf, dass die Vorhangstange dicht an die Wand und mindestens 20 cm über dem Fenster angebracht ist. Außerdem sollten Sie darauf achten links und rechts mindestens 30 cm extra Platz zu haben. Nur so werden alle Lichtquellen abgedeckt. Achten Sie außerdem darauf, dass der Stoff sehr dicht und schwer ist, so minimieren Sie am besten alle Lichtquellen und schaffen Dunkelheit in ihren 4 Wänden.

Verdunkelungsroller

Zwar nicht ganz so schön aber dennoch äußerst hilfreich sind Verdunkelungsroller. Verdunkelungsroller werden entweder direkt am Fenster oder dicht über der Wand angebracht. Achten Sie auch bei Verdunkelungsroller auf die Maße: So sollte der Roller links sowie rechts mindestens 5 cm breiter sein und über das Fenster hinaus gehen. Achten Sie darauf, dass der Roller am Ende gut beschwert ist somit alle Lichtquellen minimiert werden.

Altbewehrt: Schlafmaske

Und sollten alle Stricke reisen, greifen Sie zur Schlafmaske. Vor allem wenn Sie auswärts, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in rollerfreien Zimmern schlafen, ist es immer gut eine Schlafmaske bei sich zu haben!

Diese deckt im Handumdrehen jedes Tageslicht ab und versetzt ihren Körper in einen „Dunkelheitsmodus“. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Maske vor allem im Nasenbereich gut abgedichtet ist. Jede Nase ist verschieden – Wenn Sie eine große Nase haben, sollten Sie darauf achten, dass der Nasenbereich flexibel ist und trotzdem lichtdicht ist.

Bild Copyright: Image by StockUnlimited

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.