Umziehen in Ludwigsburg – wichtige Tipps

Wie bei jedem Umzug zahlt es sich auch bei der Übersiedelung nach Ludwigsburg aus, sich vorzeitig über die Gegebenheiten vor Ort zu informieren. Zunächst einmal sollte man sich darüber im Klaren werden, ob man den Umzug selbst vornimmt oder einen Profi beauftragt. In Ludwigsburg gibt es mehrere Unternehmen, die sich auf den Transport von Möbel, Kartons und Elektrogeräten spezialisiert haben. Der Vorteil beim Umzug mit einem Umzugsunternehmen in Ludwigsburg ist eindeutig die Zeitersparnis. Je nach Größe des Haushalts ist es sogar möglich, mit einem größeren LKW alle Utensilien auf einmal an den neuen Wohnort zu bringen. Gerade wenn man von einer anderen Stadt nach Ludwigsburg zieht, spart man dadurch sehr viel Zeit und Mühe. Nicht jeder hat ein großes Auto oder eine Anhängekupplung zur Verfügung.

Frühe Planung sorgt für reibungslosen Ablauf

Hat man sich für eine Wohnmöglichkeit in Ludwigsburg entschieden, sollte man möglichst bald mit den Vorbereitungen für den Umzug beginnen. Schließlich gibt es meistens auch in der alten Wohnung noch einiges zu tun:

  • Ausmisten – nicht alles übersiedeln!
  • Kleinigkeiten in sichere Kartons verpacken
  • Sämtliche Anschlüsse wie Strom, Heizung, Telefon etc. rechtzeitig abmelden
  • Mit dem Vermieter klären, ob man noch ausmalen oder andere Instandhaltungsarbeiten durchführen muss
  • Rückgabetermin der Schlüssel vereinbaren
  • Möchte man Möbel entsorgen – Abholung von Sperrmüll organisieren

Schließlich gilt es, den Termin für die endgültige Übersiedlung festzulegen. Gerade wenn man von weiter entfernt nach Ludwigsburg zieht, nimmt man am besten einige Tage Urlaub. Wichtig ist, alle Bekannten, Verwandten, Ämter und Firmen über die neue Adresse zu informieren. Selten gelingt es, an alle wichtigen Details zu denken. Daher macht es Sinn, einen Nachsendeantrag bei der Deutschen Post zu stellen. Dann wird die Post einfach von der alten Adresse an die Anschrift in Ludwigsburg weitergeleitet.

Behördenwege und Tipps für das Einleben in Ludwigsburg

Auf keinen Fall sollte man darauf vergessen, sich beim Einwohnermeldeamt in Ludwigsburg vorzustellen. Die neue Adresse sollte so bald wie möglich bekanntgegeben werden. Wohnt man in einem Haus, muss man sich selbst um die Müllabfuhr kümmern. Die Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg ist dafür der richtige Ansprechpartner. Mit fast 93.000 Einwohnern hat Ludwigsburg eine überschaubare Größe. Dennoch gibt es zahlreiche Freizeitaktivitäten. Betreibt man gerne Sport, kann man sich in einem der Vereine eintragen. Die meisten davon bieten Schnuppertrainings an. Hier trifft man schnell Gleichgesinnte und lernt in der fremden Stadt neue Leute kennen. Hat man sich erst einmal in der neuen Umgebung eingewöhnt und sind alle Umzugsarbeiten erledigt, lohnt es sich auf Stadterkundung zu gehen. Die Barockstadt Ludwigsburg hat nämlich zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die bekannteste davon ist sicher das Residenzschloss mit den prunkvollen Gartenanlagen. Ein Spaziergang durch die barocke Altstadt ist ebenfalls zu empfehlen. Am Marktplatz findet nach Jahrhunderte alter Tradition noch immer der Wochenmarkt statt. Hier kann man an Markttagen gut und günstig einkaufen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.