Nützliches Planungstool für Hausbesitzer

Es muss nicht immer die hoch technische Alarmanlage sein. Auch schmiedeeiserne Gitter vor den Fenstern sorgen für soliden Einbruchsschutz. Besonders im Erdgeschoss bilden sie, fest mit dem Mauerwerk verbunden, eine unüberwindbare Barriere. Dabei bietet eine breite Auswahl an Fenstergittern, zum Beispiel von GAH-Alberts, vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten – ob geradlinig oder verschnörkelt, ob Standardmodell oder Anfertigung auf Extrawunsch. Und mit dem praktischen Fenstergitterrechner (www.fenstergitterrechner.de) können Hausbesitzer jetzt schon am Rechner konfigurieren, welches Gittermodell sie einsetzen möchten und wie es zu ihrem Haus passt. So wird das Gitter neben seinem Sicherheitsaspekt auch zum Hingucker an der Fassade. 

Fast wie  bei der Namensuche.

Mit dem Online-Fenstergitterrechner kann der Nutzer Design und Funktionalität des Fenstergitters festlegen. Dazu lädt er zunächst ein eigenes Foto hoch oder wählt im Fenstergitter-Konfigurator eine Mauerstruktur und ein Fenstermodell aus. Dann gibt er das Laibungsmaß seines Fensters ein. Anschließend werden die Fenstergitter aus dem umfassenden Produktprogramm des Herstellers gezeigt, die zu diesem Maß passen sowie Gitter, die als individuelle Maßanfertigung lieferbar sind. Der Nutzer wählt ein Gittermo-dell aus und positioniert es in das angezeigte Fensterbild. So lässt sich schon vor dem Kauf am Bildschirm sehen, was gut zum Haus passt. Nach der Planung mit dem Online-Konfigurator erhält der Nutzer eine umfangreiche Einkaufsliste mit allen zur Montage nötigen Materialien. GAH-Alberts bietet in seinem Produktprogramm elf Fenstergitter-Modelle zur Auswahl: vom Gitter mit Rautenform über Modelle mit senkrechten Streben und Kreisornamenten bis hin zu verschnörkelten Gittern und Gittern mit dreidimensionalen Ausbuchtungen.

Alle Modelle sind in Bau- und Heimwerkermärkten erhältlich. Der Fenstergitterrechner ist auch über die Homepage des Herstellers www.gah.de in der Rubrik Heimwerker zu finden.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.