Frühbucherrabatt fürs 4. Kölner Passivhausseminar sichern

Das Institut für Bauen und Nachhaltigkeit veranstaltet das 4. Kölner Passivhausseminar vom 25.- 30.10.2010. Das Programm umfasst Vortragsveranstaltungen am 25.10.2009, die einen Überblick über den Baustand Passivhaus von Gebäudetechnischer und Anlagentechnischer Seite bieten. Drei unterschiedliche Vortragsblöcke ermöglichen eine gezielte Information, je nach eigenem Wissensstand und Interesse. Die unterschiedlichen Workshops an den folgenden Tagen stellen eine Plattform zur Wissensvermittlung dar und ermöglichen die Vorbereitung zur Qualifizierung zum zertifizierten PassivhausPlaner. Am 30.10 besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an der Prüfung.

Der Baustandard Passivhaus ist nicht nur für Planer sondern auch für Stadtplaner und Investoren interessant. Bei der Betrachtung der Gesamtkosten unter Berücksichtigung der Förderungen und sehr geringen Betriebskosten eines Passivhauses, ist diese Gebäude einem Haus nach ENEV 2009 nach ca. 10 Jahren überlegen. Der Baustandard des Passivhauses unterschritt schon in der Vergangenheit die energetischen Anforderungen der heutigen ENEV 2009. Nutzen Sie den Frühbucherrabatt bis zum 15.08.2010 und melden Sie sich unter www.ibn-passivhaus.de an.

Die Notwendigkeit der Passivhaus-Bauweise ist nicht nur bei privaten Bauherren, sondern auch bei öffentlichen Gebäuden erkannt worden. Im April 2010 beschloss der Rat der Stadt Köln, dass ab sofort alle Neubauten der Stadt Köln in Passivhaus-Bauweise zu errichten sind. Auch die Städte Frankfurt, Nürnberg und Leverkusen errichten schon heute alle öffentlichen Neubauten im Passivhaus-Standard, ein wichtiger Schritt um den Klimaschutz voranzutreiben. Ab 2020 dürfen alle Neubauten europaweit nur noch als Nullenergiehäuser errichtet werden.

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.